Aus meiner Erfahrung: Vorsicht mit mainbuero24.de

An die Geschäftsführer der ehemaligen Firma Keupp, jetzt Inhaber der Firma mainbuero24.de

Herrn Wolfrum und Herrn Jander,

Ich stelle fest, die Firma Keupp in der Köllikerstr in Würzburg, deren Kunde ich jahrelang war, nicht mehr existiert; im Schaufenster kündigen Sie an, dass Sie, die Geschäftsführer der Firma Keupp, die Firma “mainbuero” gegründet haben.

Auf die Telefonnummer der Firma Keupp meldet sich Herr Wolfrum und teilt mit, dass  die Firma  Keupp nicht mehr existiert. Er verweigert die Auskunft, wer für Außenstände der Firma Keupp zuständig ist.

Am 29.8.22 habe ich den Drucker HP officejet 6230 in den Laden der Firma Keupp zurückgebracht und im beiliegenden Schreiben festgehalten, dass ich vom Kaufvertrag zurücktreten und die Kaufsumme zurück fordere. Das Gerät war niemals für die tägliche Arbeit betriebsbereit. Ich habe lediglich Reparaturkosten bezahlt, eine Austausch sämtlicher Patronen hat auch nicht geholfen. Dieses Schreiben von 29.8. Habe ich auch als email geschickt, um es nachweisen zu können. Bei der Rückgabe wurde ich von der Verkäuferin an Herrn Wolfrum als den Geschäftsführer verwiesen und vertröstet, dass dieser mich anrufen würde. Es wurde mir verschwiegen, dass die Geschäftsaufgabe längst beschlossen war. Herrn Wolfrum hat mich nicht angerufen, sondern im der Zwischenzeit die Geschäftsaufgabe vollzogen.

Irgendjemand muss zuständig sein für die Firma Keupp. Es geht nicht, dass Sie das Gerät einkassieren und mir keine Antwort geben. Sicherlich wird die Firma hp dieses - von vornherein defekte - Gerät Ihnen austauschen und sie werden dieses Gerät ein 2. Mal verkaufen oder bereits verkauft haben.

Ich habe mich mit einem Rechtsanwalt in Verbindung gesetzt. Er rät mir zunächst mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, ehe wir weitere Schritte unternehmen: Wer ist zuständig für die Firma Keupp? Wer ist der Insolvenzverwalter? Sind Sie bereit , mir den Kaufpreis zu erstatten für ein Gerät, was niemals ausreichend funktioniert hat? Oder haben sie eine anderen Lösung? Zumindest sollten Sie das kaputte Gerät nicht einfach einkassieren!!

Ich fühle mich nicht korrekt informiert. Stattdessen wurde versucht, mich auszutricksen. Ein solches Verhalten kann auch für Ihr neu gegründetes Geschäft einen sehr negativen Werbeeffekt haben. Zunächst stelle ich diesen Brief ins Netz: Meine negative Erfahrungen mit Herrn Wolfrum.